Windows Phone ist tot, es lebe Windows 10 Mobile

Fotomontage Windows MobileViele Berichte im Internet oder in diversen Fachzeitungen veranlassen mich dazu, hier mal meine freie Meinung dazu zu äussern.

Eines vorweg, Microsoft hat es offensichtlich geschafft, Ihr Smartphone-Segment zu beerdigen. Die Geräte waren einfach teilweise zu teuer und wurden auch total schlecht vermarktet. Wobei ich aus eigener Erfahrung sagen kann, das ich nach vielen Gesprächen mit Verkaufsberatern nur einen kennengelernt habe, der die Windows OS nicht schlecht fand und sich dafür negativ über Android äusserte.

Und damit teilt er meine Meinung. Nachdem soviel negatives darüber geschrieben wurde, hatte ich mal wieder ein Rendezvous mit einem Androidgerät. Dieses dauerte 6 Wochen an, dann stellte ich fest das ich wieder ein Windows-Gerät brauche. Mein Androidgerät war mir erstmal viel zu neugierig (hatte manchmal das Gefühl, es weiss sogar wann ich auf Toilette muss) und es liess so einige Funktionen vermissen.

So hatte ich Probleme, mein outlook.com-Konto dort einzurichten und was mich am meisten enttäuschte: die kostenlose Navi-App, welche sich dort Google Maps nennt, beherrscht kein Bluetooth-Profil HFP (HandsFreeProtocol). Das bedeutet, während ich im Auto unterwegs bin und Musik höre (Radio oder andere Quelle), wird bei einer Sprachansage die Musik unterbrochen und die Anweisung kommt so über die Lautsprecher. Mit Google Maps könnte man nur Musik hören, die vom Handy aus per Blutooth gestreamt wird, da das Autoradio als Quelle auf Bluetooth-Eingang gestellt sein muss. Selbst im GooglePlayStore gibt´s nur sage und schreibe 2 Navi-Apps, die diese Funktion beherrschen. Wovon die 1 gerne mal einfriert und abstürzt und ausserdem nur für Telekom-Kunden nutzbar ist.

Aber zurück zum Thema, leider muss man immer wieder feststellen das beim Windows OS vieles verwechselt wird und das möchte ich jetzt hier mal aufklären:

  • Windows Phone ist tot. (Ist im Prinzip richtig. Das System heisst ja auch nicht mehr Windows Phone, sondern Windows 10 Mobile)
  • Für Windows Phone gibt es keine Apps mehr. (Nicht ganz richtig. Wie gesagt, das System hat einen Nachfolger mit neuem Namen. Wenn Apps keine Unterstützung mehr für Windows Phone bekommen, dann ist das Vorgänger OS gemeint. Für Windows 10 Mobile kommen immer noch Apps nach und können hier sogar ganz einfach entwickelt werden als Universal-App, die dann auf allen Windows 10-Plattformen läuft.)
  • Es gibt keine Windows Smartphones mehr. (Falsch! Die Lumia-Geräte sind lediglich weg vom Markt, weil wie oben genannt Microsoft den falschen Weg gegangen ist. Es sollen aber wieder 2017 Geräte kommen, dann wahrscheinlich aber als „Surphone“und mehr auf Business- als auf Privatmarkt ausgerichtet. Andere Hersteller gibt es übrigens auch noch wie z.B. Acer, BLU, Cubot, Lenovo oder HP.

Ich hoffe mit diesem Text konnte ich für ein wenig Klarheit sorgen und es ist einzig allein meine eigene Meinung!! Das mobile OS Windows 10 Mobile läuft also weiter und ist noch lange nicht beerdigt! Denn inzwischen kommen die Update´s für Desktop und Mobile zeitgleich, so das beide immer auf dem selben Stand sind.

Wo führt sie hin, die Zukunft von Windows 10 Mobile ??? – Meine Einschätzung

man-hand-smartphone-lakeOK, Windows Phone 7 war wohl ein Flop. Windows Phone 8 bzw. 8.1 ist schon um längen besser, konnte sich aber immer noch nicht richtig durchsetzen. Was mir eigentlich unverständlich ist, denn die systemübergreifende Synchronisation ist schon sehr praktisch. Verfolgen tut Microsoft dieses Konzept seit Windows 8.

Nun haben wir seit Sommer Windows 10 auf unseren PC´s und demnächst kommt es auch per Update auf unsere Smartphone´s. Da ich im Insiderprogramm angemeldet bin, kann ich sagen das bei mir zum jetzigen Zeitpunkt alle Systeme mit der selben Build (10586.36) laufen. Und ich bin zufrieden. Zufrieden und sehr überrascht, welches Potenzial in Windows 10 steckt. Wenn man sich einmal die Zeit nimmt sich auch näher damit zu beschäftigen, kann man viele neue Funktionen entdecken. Ich denke, viele urteilen einfach nur vorschnell ab. „Gefällt mir nicht, will ich nicht!“

Daran sind meiner Meinung und Erfahrung nach, viele sogenannte Verkaufsberater von Elektromärkten und Mobilfunkshop´s nicht ganz unbeteiligt. Ich habe oft den Eindruck gewonnen, hier wurde lieber empfohlen was einem selbst gut gefällt.

Nun wurde kürzlich Android 6 (Marshmallow) vorgestellt. Optisch keine Änderung, nur unter der Haube. Neu ist wohl, das man die Berechtigungen der Apps jetzt steuern kann. Super, kann Win10 Mobile auch, ist auch noch leichter zu finden. Vorinstallierte Apps die man nicht braucht und unnötig Speicherplatz beanspruchen, lassen sich aber immer noch nicht deinstallieren. Win10 Mobile kann ich selbst konfigurieren, wie ich es benötige.

Es gibt aber noch viele andere tolle Dinge unter Win10 die mir sehr gut gefallen.

Ich finde es zum Beispiel toll, das ich am PC hingewiesen werde, gerade einen Anruf auf dem Smartphone verpasst zu haben, wenn das Handy mal wieder auf lautlos gestellt ist.

Oder, das mir Win10 auf dem PC und dem Smartphone jeden morgen sagt, wenn es Zeit wird zu gehen um zur Arbeit zu kommen. Finde ich sehr praktisch, da ich schon oft in Gedanken war als ich gerade einen interessanten Artikel gelesen habe und die Zeit aus den Augen verlor. Hier habe ich auf dem Smartphone sogar die Möglichkeit, mir gleich eine Route anzeigen zu lassen. Windows Smartphone´s bringen ja seit Win8 bereits eine sehr gute Navigation mit. 🙂

Das ich über mein Netzwerk das Bild meiner XBox One auf meinen Laptop streamen kann, finde ich ebenfalls super. Dann gibt´s keinen Streit mehr um den Fernseher. 😉

Das sind nur einige von vielen Features an Windows 10 die mir sehr gut gefallen. Ich denke, man sollte dem System einfach mal eine Chance geben, sich ruhig mal die Zeit nehmen sich damit auseinander zusetzen. Vielfach liest man derzeit auch leider von negativer Presse. Liest man sich das aber genau durch, ist es für mich Meckern auf hohem Niveau.

Die Meinungen im aktuellen Lesertest von ComputerBild sprechen genau das Gegenteil, da die Lesertester sich genau mit den Geräten beschäftigen müssen.

 

Windows 10 Mobile – Insiderfieber hat mich auch gepackt..

Scrsht_Win10Mobile_pw10166Nachdem die Insider Preview von Windows 10 Mobile in Version 10166 im Slow Ring angekommen ist, hat mich nun auch das Testfieber gepackt. Die Preview 10166 soll ja als sehr stabil gelten und mittlerweile auch zu gebrauchen sein. Nach 1 Std. Installationszeit und einer weiteren Std. um am Gerät einen Reset durchzuführen und die Apps neu zu laden, habe ich den Eindruck gewonnen, das man dies auch so bestätigen kann.

Mein erster Eindruck war einfach nur „Wow“ 😮 .

Alles wirkt irgendwie aufgeräumter. Auch der Store. Dort ist mir aufgefallen, das beim Update der Apps nach einem Reset jetzt mehrere Downloads gleichzeitig gestartet werden. Bei WP8.1 startet immer nur 1 nach dem nächsten. Kalender und Mailapp gibt´s in der Form wie auf dem WP 8.1 nicht mehr. Hier kommen jetzt Outlook Mail und Outlook Kalender zum Einsatz, wobei man die Einstellungen dafür jetzt direkt in den Apps selbst vornimmt. In Outlook Mail kann man jetzt endlich auch Emails direkt weiterleiten, was ja mit WP 8.1 bislang nicht möglich war. Die Einstellungen sind jetzt ebenfalls viel aufgeräumter gestaltet und mehr nach Kategorien sortiert worden. Keine Endlosliste mehr.

Alles in allem läuft diese Insider Preview auf meinem Lumia 930 doch bereits sehr flüssig, wäre aber natürlich keine Insider Preview wenn ich nicht auch hier noch Fehler finden würde. So ist es mir bislang nicht gelungen, mich mit meinem Microsoft-Konto in Groove Music, dem Nachfolger für XBox Music anzumelden. Somit steht mir auch meine bislang gekaufte oder auf OneDrive gespeicherte Musik nicht zur Verfügung, weil diese nicht syncronisiert werden kann.

Nicht´s desto trotz, ich denke wir dürfen noch sehr gespannt sein, was Microsoft da noch aus dem Ärmel schütteln wird. Zumal die Entwicklung von Windows 10 Mobile ja jetzt nach Fertigstellung der Desktop-Version massiv vorangetrieben werden soll.

UPDATE:

Nach einigen Tagen Testphase bin ich doch zu dem Schluss gekommen, das Windows 10 Mobile zwar schon sehr weit fortgeschritten ist, doch für den täglichen Gebrauch noch nicht zu gebrauchen. Der Akkuverbrauch war bei mir deutlich höher und hier und da sind auch noch einige Bugs drin.

Deshalb bin auch erstmal wieder per Windows Phone Recovery Tool zu 8.1 zurückgekehrt.

Windows Phone, das bessere Smartphone?? – Ja, für mich schon.

mobile_osAn dieser Stelle möchte ich gern einmal meine Meinung zu den derzeit aktuellen 3 mobilen Betriebssystemen Windows Phone 8.1, Android und Apple´s iOS weitergeben.

Nachdem ich nun auch alle 3 Systeme besessen habe in Form von Iphone 4S, zahlreichen Android-Geräten sowie einigen Modellen mit Windows Phone kann ich mir ein solches Vergleichsurteil auch erlauben, denke ich.

Eines gleich mal vorweg, ja – Windows Phone 8.1 geht für mich ganz klar als Sieger hervor.

Warum? – Nun, weil es einfach vieles besser kann als die Konkurrenz.

An Apple´s iOS hat mich schon mal sehr stark gestört, das man das Gerät ohne die Software Itunes garnicht voll verwenden kann. Will man Videos oder eigene Musik auf das Gerät übertragen, so müssen diese Dateien umständlich per Itunes in ein Apple-eigenes Format umgewandelt werden und können dann erst übertragen werden. Ein Arbeitsaufwand, der selbst mich als fortgeschrittenen PC-User zur Verzweiflung treiben liess. Dann ist die Hardware auch nicht wirklich der Brüller. Ein Gehäuse aus Glas – sieht chic aus, mehr nicht. Fällt es Dir runter, war´s das. Ganz nebenbei ist das Iphone bei Haftpflichtversicherungen sehr unbeliebt, da es ständig eingereicht wird. Prozessor und Speicher lassen ebenfalls zu wünschen übrig. Prozessor ist nie der schnellste, Speicher ist immer fest verbaut und nicht erweiterbar, genauso wie der Akku. Macht dieser schlapp, muss ein Neugerät her! Das ist aber mittlerweile ein Kritikpunkt geworden, den sich die Konkurrenz leider abgeschaut hat. Was mich ebenfalls vom Iphone abhält, ist die Tatsache das man das Gerät immer nur mit 1 Jahr Garantie bekommt und danach eine Anschlussgarantie namens Apple Care für 69,-EUR abschliessen kann. Achja, und dann wäre da ja auch noch der Preis. Ich kann es überhaupt nicht nachvollziehen, warum ein Smartphone welches in der Herstellung nicht mal 200,-EUR kostet, im Verkauf erst bei 600,-EUR beginnt. Beim Iphone ist man jedenfalls immer irgendwie von Apple abhängig.

Und wie ist das jetzt mit Android??

Nun, wie schon ein Microsoft-Mitarbeiter sagte:“Android ist ein Chaos!“ Und da hat er vollkommen Recht. Mittlerweile gibt es viel zu viele Geräte mit Android, aber auf jedem Gerät ist eine andere Firmware-Version drauf. Hier ist es noch 2.2 oder 2.3, da 4.1 und mit Glück hat man schon ein neueres Gerät mit 4.2, 4.4, oder sogar 5.0. Google kriegt es einfach nicht hin, die Hersteller zu einer einheitlichen Updatepolitik zu bewegen. Das liegt aber auch daran, das jeder seine eigene Suppe kochen will und seine eigene Oberfläche draufsetzt, wie z.B. HTC sein Sense. Der Market oder PlayStore, wie er mittlerweile heisst, hat mittlerweile mehrere hunderttausend Apps im Angebot, genau wie Apple´s Appstore. Toll, aber wer braucht die alle und wieviel Müll ist dort dabei?? Mit der Akkuleistung sieht es bei den beiden Betriebssystemen auch nicht so doll aus. Max. 2 Tage war bei mir das höchste der Gefühle. Um so mehr Apps man installiert hat, umso geringer die  Akkuleistung. Hier täuschen die Hardware-Specs von diversen Premium-Smartphone´s über die eigentliche Leistung hinweg. 2,5Ghz Prozessor und 3GB Arbeitsspeicher hört sich ja erstmal toll an, aber wofür? Nun, da Android sehr komplex ist macht es solch eine Hardware nötig, damit das Smartphone flüssig läuft. Beide Betriebssysteme sind auch sehr unübersichtlich, viele wichtige Funktionen, sehr versteckt. Wie z.B. die Kontrolle über die Apps. Und warum erfordern soviele Apps Zugriff auf Daten und Funktionen, die man eigentlich nicht für nötig hält? Reine Datensammelei.

Und was ist am Windows Phone nun besser??

Nun nenne ich ja ein Nokia Lumia 830 mit Windows Phone 8.1 mein eigen. Und dieses Gerät macht vieles besser, was die zuvor genannten Systeme nicht hingekriegt haben.

– Es hat einen 2200mAh starken Li-Ion Akku, der auch herausnehmbar ist.(Leider gibt es auch Windows Phone´s, die das nicht haben. Will ich nicht abstreiten, aber die Akkuleistung fiel bei mir immer besser aus, als bei Android oder iOS-Geräten.) Dazu gesellt sich ein Snapdragon 400 1,2 Ghz Quadcore-Prozessor sowie 1GB Arbeitsspeicher. Nun wird der eine oder andere sagen, das ist doch nur Mittelmass. Ja, stimmt. Aber in Vergleichstest´s konnte man sehen, das Geschwindigkeitsunterschiede im Vergleich zum Lumia 930 kaum sichtbar sind.Mit dem Akku komme ich locker über mehrere Tage, mind. 3.

Weitere von mir genannte Vorteile von WP 8.1:

– Liegt ein Firmware-Update an, so bekommen alle Windows Phone´s immer das selbe.

– Ich kann bei Facebook gepostete Fotos auf meinem Gerät speichern. (Mittlerweile wurden auch die Android-Apps mit dieser Funktion angepasst.)

– Mit Here Maps gibt es im Windows Phone Store eine Navigation die richtig gut, kostenlos und   vorallem offline nutzbar ist. Es entsteht also kein Datenvolumen.

– das Gerät besitzt einen Speicherkartenslot, wo ich den Speicher beliebig erweitern kann. (Leider gibt es auch Windows Phone´s die auch das nicht haben, will ich hier gar nicht abstreiten).

– Soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter sind direkt im System integriert.

– Sehr übersichtliches System, auch wichtige Funktionen sind schnell zu finden.

– kostenpflichtige Apps müssen nicht gleich gekauft werden, man kann sie vorher testen und ausprobieren.

– Zum Musik oder Video´s überspielen, einfach das Gerät per USB-Kabel an den PC dran. Windows Phone wird dort als Wechseldatenspeicher erkannt und die Dateien können per Drag & Drop auf das Windows Phone kopiert werden. Ist ja beim Eierphone leider nicht so.

Nun habe ich schon zahlreiche Vorteile genannt und trotzdem kann sich jeder seine eigene Meinung bilden. Aber dieses Thema hat mir einfach mal auf der Zunge gebrannt, weil ich das Gefühl habe, das viele gar nicht richtig informiert sind. Und dazu zähle ich leider auch Verkaufsberater, die Ihre eigene Meinung an den Kunden weitergeben. Dabei sollte ein Handyverkäufer doch eigentlich neutral sein.

Nun gibt es ja mittlerweile von Microsoft eine geniale Webseite, auf der man sich das Betriebssystem mal genauer anschauen kann: trylumiaphone.com

LG bringt Lollipop auf´s G3, bei mir aber nicht ohne Probleme.

LG macht sein Versprechen tatsächlich wahr und bringt Lollipop bis Ende des Jahres auf alle freien G3. Am 15.12.2014 kam das Android 5.0 Lollipop-Update nun auch bei mir an. Ich habe dieses dann zu Hause OTA über W-Lan eingespielt. Die Firmware trägt bei mir die Bezeichnung V20e-EUR-XX.

Nach Fertigstellung des Update´s hatte ich dann folgendes Problem:

Screenshot_Lollipop_Fehler

Die Schriftfarbe im Menü sowie in der Widgetübersicht war schwarz und liess sich auch nicht ändern. Man konnte nichts mehr lesen. Abhilfe dieses Problems schaffte nur ein Hardreset, was natürlich auch bedeutete das ich alle Apps wieder neu draufladen musste. :/

Zum Lollipop-Update:

Nunja, einige Dinge gefallen mir besser, einige empfinde ich eher als verschlimmbessert. Den Taskmanager zum Beispiel. Warum erscheint dieser jetzt nur noch in einer Art Karteiansicht? Sehr unübersichtlich. Ansonsten finde ich es prima das man Benachrichtigungen jetzt bereits auf den Sperrbildschirm bekommt. An der Akkulaufzeit konnte ich noch keine Veränderung feststellen. Das oft erwähnte Ruckeln stelle ich aber immer noch fest. Dabei kommt es scheinbar darauf an, welche App man gerade nutzt und wie stark diese das Gerät beansprucht. Die Sprachsuche „OK,Google“ musste ich nach dem Update neu konfigurieren, damit sie wieder always on bereits vom Homescreen aus reagiert. Dieses fand ich etwas verzwickt. Dazu muss man in das Menü, wählt dort die „Google Einstellungen“ an, geht dann auf „Suche & Google Now“ und dort auf „Sprache“. Hier wählt man „OK Google-Erkennung“ an. Dort dürfte „Auf jedem Bildschirm“ deaktiviert sein. Um es zu aktivieren muss man genau diesen Punkt länger gedrückt halten und schliesslich das System mit seiner Stimme neu anlernen. Kompliziert, aber danach ging es wieder.

Vlingo – eine weitere coole App für die Sprachsteuerung

Mit Vlingo findet man im Android AppMarket eine weitere, coole App für die Sprachsteuerung. Auch mit Vlingo kann man per Sprache Nachrichten senden, jemanden anrufen,im Internet suchen, seine sozialen Netzwerke aktualisieren, Apps öffnen oder sich navigieren lassen.
Vlingo bringt zusätzlich noch eine Car-Funktion mit, die für die Steuerung im Auto gedacht ist. So kann Vlingo auch sogar Nachrichten vorlesen.
Desweiteren hat man bei Vlingo auch einige Widegts dazu, die man sich auf seinem Homescreen ablegen kann. So kann man Vlingo schneller nutzen.
Nachdem ich Vlingo ausprobiert hatte, kam ich zu der Erkenntnis, das Vlingo die bessere Lösung für die Sprachsteuerung ist. Es bringt einfach mehr Funktionen mit und hat mich beim senden einer SMS auch fehlerfrei verstanden.
Du kannst Vlingo entweder über diesen LINK herunterladen oder Du scanst einfach den folgenden QR-Code ein: